Herzlich willkommen,

auf der Homepage des Fachbereiches Musik des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg e.V.Wir wünschen allen Interessierten, sowie Freunden und Gönnern der Feuerwehrmusik viel Spaß beim Besuch auf unserer Homepage.

Osterlehrgang 2014_Impressionen

Landesausbildung

Innerhalb der Feuerwehrmusik Baden-Württemberg wurde der Ausbildung schon immer ein hoher Stellenwert gesetzt. In den Bezirken wie auch in den Landkreisen finden zentral immer wieder Lehrgänge in den Bereichen der D- Lehrgänge (D1-D3) statt.

Besonderheit im Ausbildungswesen des Landesfeuerwehrmusik Baden-Württemberg ist der jährlich stattfindende Osterlehrgang an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal. Eine ganze Woche steht die Feuerwehrschule ganz im Zeichen der Feuerwehrmusik. Hierbei werden Führungslehrgänge (Leiter der Musikabteilung, Stabführer, Ausbilder) aber auch bedarfsorientierte Seminare (Musikalische Früherziehung etc.) angeboten.

.

 


 

Landesausbildungsleiterin

Kontaktdaten:

Landesausbildungsleiterin

Sabine Feigenbaum

Am Berg 4

71686 Remseck am Neckar

Fon: +49 7146/281026

Fax: +49 7146/289-348

 

Email: feigenbaum (at) feuerwehrmusik-bw.de

 

 

Um Kinder schon früh genug für die Feuerwehr, Feuerwehrmusik bzw. Musikgruppe zu gewinnen, müssen wir die Übungsstunden in den Kindergruppen abwechslungsreich gestalten, um mit anderen Organisationen konkurrieren und mithalten zu können.

Die Pädagogin Karin Schuh zeigt uns am 13. Mai 2017 in Remseck verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten im musikalischen Bereich auf. Sei es mit einer Zeitreise durch das Jahr, mit musikalisch-rhythmischen Instrumenten oder auch schon mit Blockflöte, Glockenspiel oder Melodika.

 Themen/Ziele/Inhalte (beispielhafte Auswahl) sind:

  • Gestalten von Übungsstunden mit Kindern im Alter von 5 – 8 Jahren
  • Didaktik und Methodik
  • Tanz- und Singspiele
  • Vorstellung verschiedener Literatur
  • Austausch der Teilnehmer über Kindergruppen bzw. deren Ziel

Eingeladen sind alle Feuerwehrangehörigen der Feuerwehren Baden-Württemberg ab 16 Jahre. Die Freude am Umgang mit Kindern wird vorausgesetzt. Die Ausschreibung sowie Anmeldung an das Jugendbüro der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg findet ihr untenstehend.  Anmeldeschluss ist der 8. April 2017.

Interessantes Wochenendseminar der Feuerwehrmusik vom 20./21.01.2017
an der LFS in Bruchsal

 

Am 20.01. trafen sich 14 interessierte Musikerinnen und Musiker aus Baden-Württemberg zu einem Wochenendseminar an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal. Inhalt des Seminares war die Aufzeigung von verschiedenen Notenschreibprogrammen durch Kameraden, die diese bereits in der praktischen Anwendung haben.

Bereits bei der Vorstellungsrunde wurde ersichtlich, dass überwiegend dieselben Ziele und Interessen bei den Teilnehmern bestehen. Dieser Ausgangspunkt führte wiederum dazu, dass das eigentlich trockene Thema durch viele Fragen, Diskussionen und Vergleichsmöglichkeiten zu einem lebendigen und sehr informativen Seminar wurde.

Bei den vorgestellten Programmen handelte es ich um Capella, Capella scan, Notion Music und Finale. Diese wurden durch die Kameraden Andreas Bubser, Michael Schiessel und Nico Zimmermann anschaulich präsentiert und Anwendungen auch nach den Bedürfnissen der Teilnehmer aufgezeigt.

Besonders erfreulich war, dass einige „neue Gesichter“ mit dabei waren, denen es gut gefallen hat. Auch beim kameradschaftlichen Teil gab es so manch Interessantes und Neuigkeiten.

Für die Feuerwehrmusik war dies die letzte Veranstaltung in der alten Schule, die bei den meisten Kameraden mit vielen Erlebnissen in Erinnerung bleiben wird.

Thomas Vogt / SZ Weinstadt

Die Teilnehmer des Notenschreibseminares mit den Referenten

 

Landesstabführer Nico Zimmermann bei seiner Präsentation

 

Michael Schiessel stellt Capella scan vor

 

Andreas Bubser bei der Vorstellung des Notenschreibprogrammes Finale

   

Gute Gespräche in kameradschaftlicher Runde

 

Nun haben wir von der Landesfeuerwehrschule BW den Ersatztermin für unseren Osterlehrgang 2017 erhalten:

4. bis 7. Oktober 2017 (Mittwoch bis Samstag).

Ab 2018 werden wir wieder den gewohnten Termin nach Ostermontag bekommen.

Wir hoffen, dass trotz der Terminverschiebung die vorgesehenen Lehrgänge für Stabführer Teil 2, Registerführer und Instrumentalisten gut belegt sein werden.

Jugendmusikzug der Freiw. Feuerwehr Stuttgart Abt. Wangen

Erfolgreiche JMLA Prüfungen

16 Musikerinnen und Musiker des Jugendmusikzugs der Freiw. Feuerwehr Stuttgart Abt. Wangen haben die Prüfungen für das Jungmusikerleistungsabzeichen (JMLA) für Junior, Bronze (D1) und Silber (D2) mit Erfolg abgeschlossen.

Über einen Zeitraum von einem Schuljahr wurden die jungen Musiker von Tobias Veit, Jugendleiter im Wangener Musikzug, und ihren Instrumentallehrern zielgerichtet auf die Prüfungen in Musiktheorie und Instrumentenpraxis vorbereitet. Kurz vor den Sommerferien 2016 war es endlich soweit: Nach langer und intensiver Vorbereitungszeit stellten sich 16 musikbegeisterte Jugendliche der Wangener Feuerwehr erfolgreich den Richtlinien des Landesfeuerwehrverbands Baden-Württemberg.

Die JMLA, welche in verschiedenen Schwierigkeitsstufen abgelegt werden können, umfassen jeweils eine Theorieprüfung sowie ein Vorspiel auf dem eigenen Instrument. Die offiziellen Prüfungsergebnisse wurden den Teilnehmern schließlich im Rahmen des Sommerfestes (Halbjahresabschluss) bekannt gegeben. Zur großen Freude konnten alle Nachwuchsmusiker der Wangener Feuerwehr ihre Musikerleistungsabzeichen von Ehrenlandesstabführer Joachim Wörz in Empfang nehmen. Dies waren 6 Jugendliche mit dem Juniorabzeichen, 7 Musiker/innen mit der Bronzenen Leistungsbandschnalle (D1) sowie 4 Musiker mit der Silbernen Leisstungsbandschnalle.

100 9946

 

Das gute Abschneiden aller Teilnehmer zeugt von einer erfolgreichen Instrumentalausbildung im Jugendmusikzug in langjähriger Kooperation mit der Stuttgarter Musikschule und der hohen Leistungsbereitschaft der jungen Musikerinnen und Musiker. „Die Prüfungen sind Teil unseres neuen Ausbildungskonzepts und bedeuten bei erfolgreichem Abschneiden die ‚Eintrittskarte‘ in das nächste Orchester“, erklärt Veit. „Durch die Leistungsabzeichen setzen wir den Kindern und Jugendlichen Ziele und erreichen gleichzeitig ein leistungsgerechtes Niveau in unseren Gruppen.“ Bei den Prüfungen waren Tobias Veit sowie Joachim Wörz (MZ S-Wangen) als auch Bettina Missale und Sabine Feigenbaum vom Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg als Prüfer dabei.

Entgegen der landläufigen Praxis, nach welcher die Theorieinhalte oftmals an Wochenenden im Blockunterricht gepaukt werden, setzen die Wangener Feuerwehrmusiker auf kontinuierlichen Unterricht während des Schuljahres. Dazu treffen sich die Nachwuchsmusiker ein- bis zweimal monatlich im Feuerwehr-Gerätehaus in Wangen, um neue Inhalte in Musiklehre, Rhythmik und Gehörbildung zu lernen und dadurch Zusammenhänge in der Musik besser verstehen zu können.

Der gesamte Musikzug der Freiw. Feuerwehr Stuttgart Abt. Wangen gratuliert allen Absolventen herzlich zur erfolgreichen Prüfung. Wir wünschen weiterhin viel Freude mit der Musik und viel Spaß im Jugendmusikzug und Musikzug der Freiw. Feuerwehr Stuttgart Abt. Wangen.

 Tobias Veit

Vom 15. bis zum 16. April 2016 nahmen 11 Teilnehmer der Spielmanns- und Fanfarenzüge aus Baden-Württemberg an einem Showmarching-Seminar an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal teil. Als Dozent konnte Florian Neumann aus Frankfurt am Main gewonnen werden. Dieser ist nicht nur Dirigent von mehreren Spielmanns- und Fanfarenzügen, sondern auch erfahrender Militärmusiker. Mit seinen Formationen hat er im In- und Ausland bereits beachtliche Erfolge erzielt. Wie sich im Lauf des Seminars gezeigt hat versteht er es aber vor allem, sein Wissen und seine Leidenschaft für diese Art des Marschierens an andere weiterzugeben.

Den Teilnehmern wurden in der Theorie und in der Praxis Grundlagen im Showmarching vermittelt. Showmarching, auch Showmarschieren genannt, ist eine relativ junge Disziplin, die langsam aber sicher in das Spielmannswesen Einzug hält. Am Landesfeuerwehrtag 2018 soll diese auch erstmals offiziell bewertet werden.

Unterschieden wird eine sog. „Fieldchow“ bei der auf einem abgesteckten Platz zum Teil kompliziert anmutende Formationen gelaufen werden und die „Streetshow“ mit der ein frischer Wind für mehr Unterhaltung bei Umzügen sorgen soll. Begriffe wie „Slowmarch“ und „Quickmarch“ wurden erläutert und praktisch eingeübt. Ebenso zahlreiche Kehren und Kurven, mal links herum, mal rechts herum und mal „cross“ also über Kreuz.

Die praktischen Übungen fanden wegen der schlechten Witterung überwiegend in der großen Übungshalle der LFS statt.

Mitgenommen haben die Teilnehmer aus den Spielmanns- und Fanfarenzügen: Hemsbach (1), Leinfelden-Echterdingen (2), Nürtingen (1), Tauberbischofsheim (1), Weil am Rhein (2), Denkendorf (1), Riegel (1) sowie Rheinau-Freistett (2) ein großes Sortiment an Ideen und die Grundlagen für ein erfolgreiches Weitergeben des „Marching-Virus“ an die Spielmanns- und Fanfarenzüge im Land. Auf die Teilnehmer jedenfalls ist dieser übergesprungen.

Luca Fischer/Fanfarenzug Freistett

Copyright ©2002-2017 Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg e.V. Fachbereich Musik
Zum Seitenanfang