Herzlich willkommen,

auf der Homepage des Fachbereiches Musik des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg e.V.Wir wünschen allen Interessierten, sowie Freunden und Gönnern der Feuerwehrmusik viel Spaß beim Besuch auf unserer Homepage.

Infoseite Landesfeuerwehrtag 2018 in Heidelberg          

 

Nostalgie in Rot:

 

14.07. Heidelberger Schloss Auftakt der Veranstaltung     noch zu vergeben

15.07. Hockenheim  18:00 Uhr                               noch zu vergeben                        

16.07. Leimen Rathausplatz 18:00 Uhr.                 noch zu vergeben

17.07. Bretten 18:00 Uhr                                        Spielgemeinschaft SZ FFW Neibsheim-Gochsheim und SZ FFW Mutschelbach

18.07. Lorsch 18:00 Uhr                                         noch zu vergeben

19.07. Heidelberger Schloss 18:00 Uhr                 Fanfarenzug FFW Ubstadt-Weiher

 

Landeswertungsspiel:

Örtlichkeiten:

Gesellschaftshaus Pfaffengrund und nebenanliegende Schule

Stadtteilverein Heidelberg-Pfaffengrund e.V.
Schwalbenweg 1/2, 69123 Heidelberg
 
Anfahrt zum Gesellschaftshaus:
Hinweis: Anfahrt am Besten über Diebsweg am Airfield vorbei und auf Diebsweg bleiben.
Navis leiten über den Ortskern!! Mit Reisebussen ist das fast nicht machbar, da die Straßen zu eng oder Einbahnstraßen sind.
 
Übersicht Örtlichkeiten:
 

Zeitplan / Ablaufplan Wertungsspiel & Zeitplan / Einteilung Einspielräume:

 

 

Programmheft gesamt:

 

Siegerehrung:

Samstag 21.07.2018 18:00 Uhr Stadion der Spielgemeinschaft SG Kirchheim

Adresse Stadion: SG Heidelberg-Kirchheim e. V. Pleikartsförster Str. 130, 69124 Heidelberg

GoogleMaps Link: https://goo.gl/maps/e5fzcKBdoqx

 

17:30 Uhr Eintreffen und Aufstellen der Musikzüge im Stadion ohne offiziellen Einmarsch.

Einige Züge werden den Zeitraum bis zur Siegerehrung mit lockerem Spiel übernehmen. (Absprache hierzu ist durch den Landesstabführer erfolgt) Übergabe erfolgt durch die Locke.

18:00 Uhr Siegerehrung

 

Ablauf Siegerehrung:

Musikstück: In Harmonie vereint       Dirigat Bundesstabführer Harald Ölschlegel

Ansprache Siegerehrung DFV Präsident Ziebs, LFV Präsident Knödler und Bundesstabführer Ölschlegel

Siegerehrung CTIF Wettkämpfer: Tageswertung

Siegerehrung Feuerwehrmusik: Kleingruppen und Marschwertung

Musikstück: Mit Spiel voran              Dirigat Bundesstabführer Harald Ölschlegel

Siegerehrung CTIF Wettkämpfer: Landesmeisterschaft und 3 Löwen Pokal

Siegerehrung Feuerwehrmusik: Orchester und Marschwertung

Siegerehrung CTIF Wettkämpfer: Deutschlandpokal und Bundesleistungsabzeichen

Musikstück: Europahymne              Dirigat Landesstabführer Nico Zimmermann

Musikstück: Nationalhymne            Dirigat Landesstabführer Nico Zimmermann

Offizieller Ausmarsch der Teilnehmergruppen (Ausmarschrichtung siehe Aufstellungsplan)

Hinweis: Aufgrund der Menge der Teilnehmergruppen ist ein zügiges Abholen der Pokale, Urkunden und Medaillen durch den Leiter der Musikabteilung oder Stabführer unerlässlich.

Die Leiter der Musikabteilung haben sich dazu in einem extra dafür zugeordneten Block nahe der Bühne einzufinden (siehe Aufstellungsplan)

Die Spieler der großen Trommeln haben sich aufgrund der Akustik auch vorne in einem extra dafür zugeordneten Block einzufinden. (siehe Aufstellungsplan)

 

Download Aufstellungsplan Siegerehrung

 

 

Download Gesamtchornoten

 

Anfahrt und Abfahrt aus der Stadt zur Siegerehrung

Entgegen der initialen Planungen gibt es keine zusätzlichen Busse um 16:30 Uhr und 16:45 und nach der Siegerehrung wieder zurück in die Stadt

Es wird ausdrücklich gebeten frühzeitig den Weg ins Stadion anzutreten via

LFT2018 Shuttleverkehr im 15min Takt

oder

die ÖPNV Linie 33 zu wählen:

Hin: Haltestelle Uniplatz --> Linie 33 -->Haltestelle Harbigweg 

Fahrtzeiten: Ab:16:13 Uhr->An:16:44 / Ab:16:33 Uhr --> An:17:04 / Ab 16:53 -->An: 17:24 (20min Takt)

Rück: Haltstelle Harbigweg --> Linie 33 --> Uniplatz

 

Platzkonzerte

Örtlichkeiten

Zeitplan / Ablaufplan Stand 22.06.2018

 

 

 

Programmheft gesamt:

 

Gottesdienst

Sonntag 22.07.2018 Musikalische Umrahmung durch den SZ Leinfelden-Echterdingen

Die Musikzüge sind hierzu recht herzlich eingeladen!

 

Organisatorische Infos

Bushaltestellen

Bushaltestelle Wertungsspiel:

Zentrale Bus- und MTW Haltestelle zum Be- und Entladen vor dem Landeswertungsspiel ist der Parkplatz neben dem Gesellschaftshaus Pfaffengrund.

Adresse Gesellschaftshaus Pfaffengrund: Schwalbenweg 1/2, 69123 Heidelberg

GoogleMaps Link: https://goo.gl/maps/4EABfXzeDWn

 

Es ist entsprechend platzsparend zu parken damit alle Gruppen einen Parkplatz finden

 

Busparkplätze

 

Busparkplätze Reisebusse:

Nach dem Entladen zum Wertungsspiel sowie nach nach dem Entladen in der Innenstadt sind die Reisebusse wie folgt zu parken:

Stadtwerke + Henkel Teroson sind speziell für Feuerwehrmusik hierzu sollen sich die Busfahrer bitte beim Feuerwehrhaus Pfaffengrund melden

--> Es erfolgt dann die Zuteilung auf die Parkplätze Stadtwerke + Henkel Teroson

 

MTW Parkplätze:

Nach dem Entladen zum Wertungsspiel sowie nach nach dem Entladen in der Innenstadt sind MTWs welche für zum Transport von Instrumenten dienen und welche nicht unbedingt durch einen NICHT-Feuerwehrmusiker welcher am Wertungsspiel teilnehmen muss wie folgt zu parken:

Stadtwerke + Henkel Teroson (sind speziell für Feuerwehrmusik) hierzu sollen sich die MTW Fahrer bitte beim Feuerwehrhaus Pfaffengrund melden 

--> Es erfolgt dann die Zuteilung auf die Parkplätze Stadtwerke + Henkel Teroson

 

Für die Bus- und MTW  und PKW Fahrer besteht sowie für alle anderen Teilnehmer des Landesfeuerwehrtages ein kostenloser ÖPNV Shuttleverkehr zwischen dem Messplatz, Airfield und

der Innenstadt sowie auch dem Gesellschaftshaus Pfaffengrund.

Die Busfahrer können zudem via Shuttle Hotline 00 49 6221 5821555 sich einen Transfer MTW bestellen. 

Direkt beim FW Haus Pfaffengrund ist auch die Zentrale des Shuttle Dienstes installiert.

 

Zuordnungsstelle Reisebusse / Feuerwehrhaus Pfaffengrund
Eppelheimer Str. 72/1, 69123 Heidelberg
 

Hat der Bus / MTW die Teilnehmer am Gesellschaftshaus Pfaffengrund herausgelassen und sind die Instrumente entladen, fährt er zunächst zur Betriebsstelle Logistik/Fahrdienst/Verpflegung (Feuerwehrhaus Pfaffengrund).

Hier bekommt er einen Busparkplatz zugewiesen. Für die Busfahrer steht dann ein extra eingerichteter Shuttle- Service zur Verfügung. Dieser bringt Sie nach Absprache vom Busparkplatz zu einem Ziel Ihrer Wahl. 

 
Freiw. Feuerwehr Pfaffengrund
Eppelheimer Str. 72/1, 69123 Heidelberg

GoogleMaps Link: https://goo.gl/maps/366fer7yKk32

 

 
 
 
Reisebus-Parkplatz Stadtwerke (Nähe Gesellschaftshaus Pfaffengrund) / Busparkplatz1
 
Stadtwerke Heidelberg
Hans-Bunte-Straße 1, 69123 Heidelberg
 
 
 
 
Reisebus-Parkplatz Firma Henkel AG & Co (Nähe Gesellschaftshaus Pfaffengrund) / Busparkplatz2
 
Henkel AG & Co. KGaA
Henkel-Teroson-Straße 57, 69123 Heidelberg
 
 
 
Reisebusse & MTWs Haltezone für Abholung während Siegerehrung

Teilnehmer, die mit dem Bus kommen, können nach der Siegerehrung in der Straße „Am Bieth“ wieder eingesammelt werden.

Fußweg vom Sportgelände Kirchheim ca. 2 min. 

 

 

MTW und PKW Parkplatz Messplatz

Adresse: Messplatz 69124 Heidelberg

GoogleMaps Link: https://goo.gl/maps/Nsaga26miwn

 

 

Bushaltestelle Innenstadt /Entladestation für Platzkonzerte und Siegerehrung:

Zentrale Entladestation für den Innenstadtbereich ist für die Musikzüge der Universitätsplatz

Adresse Airfield: Ecke Grabengasse / Seminarstraße (Arthotel Heidelberg Grabengasse 7 69117 Heidelberg)

GoogleMaps Link: https://goo.gl/maps/9T5zwDRBndz

 

 

Busverkehr Übersicht:

 

 

Prozessablauf Anmeldeverfahren Wertungsspiel + Platzkonzert

 

 

Infos Massenlager:

Gemeldete Massenlagerplätze wurden an den Landesfeuerwehrverband weitergeleitet. Die Rechnungsstelung von 10€ pro Person inkl. Frühstück erfolgt durch den LFV BW an die Musikzüge

Das Massenlager befindet sich in den Sporthallen des Helmholtz-Gymnasium in Heidelberg

Adresse: Rohrbacher Str. 102, 69126 Heidelberg

GoogleMaps Link: https://goo.gl/maps/P1Wv1FFvQb52

Feldbetten werden gestellt. Bettzeug (Schlafsack, Kissen usw.) sind selbst mitzubringen.

Frühstück gibt es am Sonntag ab 07:00 bis 09:30 Uhr

Den Hallen ist ein Security Dienst zugeteilt welcher den Zugang überwacht. Massenlager Übernachter erhalten Armbändchen durch den Security Dienst als Zugangserlaubnis.

Personen ohne Armbändchen ist der Zugang untersagt. Der Security Service kann nicht gewährleisten dass Zugriffe auf Reisetaschen etc. kontrolliert werden! 

 

 

Infos Verpflegungsmarken + ÖPNV Voucher:

Die Anzahl der Verpflegungsmarken und Voucher richtet sich nach der Personenzahl die in der Anmeldung aufgeführt wurde.

 
Da alle Musikzüge absolut „pünktlich“  noch nicht die Nennung der notwendigen Verpflegungsmarken genannt haben können die Marken leider nicht mehr rechtzeitig gefertigt werden und mit den ÖPNV Marken und Teilnehmerunterlagen versendet werden.
 
Daher gilt folgende Regelung:
  • Die Teilnehmermusikzüge des Landeswertungsspiels welche auch an Platzkonzerten teilnehmen erhalten die Verpflegungsmarken im Eingangsbereich bei der Anmeldung zum Landeswertungsspiel
  • Die Teilnehmerzüge welche NUR an den Platzkonzerten teilnehmen, erhalten Ihre Verpflegungsmarken am alten Rathaus beim stellv. Geschäftsführer des LFV Markus Kramer

Altes Rathaus / Stadt Heidelberg

Am Marktplatz

 

 

Essensangebote während Landeswertungsspiel und Siegerehrung

 

 

Allgemeine Infos:

Offizielle Homepage des LFV Baden-Württemberg e.V.

http://www.landesfeuerwehrtag-bw.de/programm?day=17

Infobroschüre

Brandhilfe Sonderausgabe Landesfeuerwehrtag 2018 in Heidelberg

 

Wichtige Telefonnummern während des Landesfeuerwehrtages:
Hotline Landesfeuerwehrtag 06221/5821888
Hotline Fahrdienstservice für Busfahrer 06221/5821555

 

 

 

 

 

News Feuerwehrmusik Baden-Württemberg

Flötenchor des Spielmannszuges Neuenburg erfolgreich in Osnabrück

Der Flötenchor vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Neuenburg am Rhein nahm bei den Bundeswertungsspielen in Osnabrück (Niedersachsen) teil. Seit November 2018 bereiteten sich die Musikerinnen und Musiker für die großen Wertungsspiele an den „Deutschen Musiktagen“ in Osnabrück vor. Ende des Jahres wurden die Musikstücke für die Einstufung den Bundeswertungsrichter zugeschickt. Sinfonie Nr. 9 e-moll „aus der neuen Welt“ 2. Satz Largo von Antonin Dvorak und „Die Nussknacker Suite“ Overture und Marsch von Pjietr Iljitsch Tschaikowski, wurden in die Kategorie 4, Oberstufe (Blasmusik) eingestuft. Aus der Neuen Welt der 2. Satz Largo ist ein bewegender Trauergesang, die Totenklage des Häuptlings Hiawathas, dessen treue Gefährtin Minnehaha dahingeschieden ist. Sehr langsame ungewohnte Tempowechsel, viele Akzente, Artikulationen und gleichmäßige Bindungen mussten bewältigt werden. Dieser Satz alleine hatte eine Spieldauer von 10 Minuten. In der Nussknacker Suite geht es um Clara die von ihrem Patenonkel am Weihnachtsabend einen Nussknacker geschenkt bekommt. In der Nacht träumt sie von einer Schlacht der vom Nussknacker angeführten Spielzeugsoldaten gegen das Heer des Mäusekönigs.

Mit ihrer Hilfe siegt der Nussknacker, der sich danach in einen Prinzen verwandelt. Dieses Stück zeichnet sich durch schnelle Tempos, Läufe, Bindungen, Phrasierungen und Artikulationen aus. Am 31. Mai war es soweit nach vielen unerwarteten Hindernissen bei den Vorbereitungen stellte sich das Ensemble „Quintett“ den Bundeswertungsrichtern in Osnabrück. Die Juroren waren vom Ensemble so begeistert, das alle drei Wertungsrichter mit der kompletten Gruppe nach ihrem Auftritt ein Wertungsgespräch geführt hatten. Viele Tipps und Vorschläge für die weitere Entwicklung des Flötenchors konnten so dankend aufgenommen werden. Mit dem Schlusswort, dass sie uns gerne wieder einmal bei einem großen Wettbewerb sehen und bewerten möchten, ging jetzt das warten los. Die Nervosität erreichte langsam seinen Höhepunkt: Wie haben wir abgeschnitten? Um 20 Uhr in einer anderen Halle in Osnabrück war es dann soweit. Eine vollbesetzte Halle mit gutgelaunten und stimmungsvollen Musikern die von verschieden Blasorchester musikalisch angeheizt wurden, warteten alle auf die Ergebnisse. Das Ensemble vom Flötenchor des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Neuenburg am Rhein erreichte die Note „mit sehr gutem Erfolg“ in der Kategorie 4, Oberstufe. Der Flötenchor belohnte sich mit der gleichen Note wie bei den Landeswertungsspielen im Juli 2018 der Feuerwehrmusik B-W in Heidelberg und bestätigte wiederum das er mit seinem hohen Niveau sehr gut aufgestellt ist. Der Aufwand von vielen intensiven Einzel- und Ensembleproben in verschiedenen Räumlichkeiten wegen der Akustik (die Räume bei den Wettbewerben sind nicht bekannt) haben sich gelohnt. Auch ein Generalauftritt einen Tag vor der Abfahrt, vor den jüngsten Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern hat zu diesem Erfolg beigetragen.

Das Quintett: Isabelle Kammerer, Martin Bertrandt, Elena Zeller, Ricarda Wolf und Nadine Dorr wurde von Klaus Blank dirigiert.

Osterlehrgang 2019

Insgesamt 57 Musikerinnen und Musiker aus ganz Baden-Württemberg nahmen an den Osterlehrgängen von 23. bis 26. April 2019 in der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal teil. Neben dem jährlich stattfindenden Instrumentallehrgang für Spielmanns- und Fanfarenzug wurden diesmal ein Stabführer Teil 1- sowie Ausbilderlehrgang angeboten.

 

Die 31 Instrumentalisten erhielten im Unterricht von den Profi-Musikern viele Tipps für die Technik am Instrument. Neben dem Einstudieren von neuer Literatur wurden auch Musikstücke speziell für die Unterrichtsstunden mit den angehenden Stabführern beübt. Die Ausbilder konnten während der Registerproben mit den MusikerInnen versuchen, wie man im Praxisunterricht etwas am besten erklärt. Das sofortige Feedback von den MusikerInnen und Dozenten war dabei sehr hilfreich.

 

Ein Highlight war Body Percussion mit Johannes Beuter. Er begeisterte uns mit rhythmischen Klatschübungen am ganzen Körper und erarbeitete mit uns in kurzer Zeit ein Body Percussion-Stück.

 

Ausbilderlehrgang

13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, im Alter von 16 bis 57 Jahren, konnten im Theoretischen wie im Praktischen die Kunst erlernen, angehenden MusikerInnen aller Altersklassen in Einzel- und Gruppenunterricht das notwendige musikalische Rüstzeug mit auf den Weg zu geben.

 

Der Unterricht wurde von den sehr motivierten und fachlich kompetenten Dozenten selbst in den theoretischen Bereichen sehr kurzweilig und praxisnah gestaltet. Etliche Beispiele über Lernmethoden und Erklären von Themen wurden zusammen erarbeitet und ausprobiert.

 

So konnten nach 4 spannenden aber auch anstrengenden Tagen alle LehrgangsteilnehmerInnen nach den erfolgreichen praktischen Prüfungen während des Unterrichts ihre Urkunden in Empfang nehmen und mit neuem Wissen und voller Motivation in ihre Züge zurückkehren.

 

Jörg Gayer

Spielmannszug Roßwag

 

 

Stabführerlehrgang Teil 1

Die Feuerwehrmusik BW konnte dieses Jahr wieder einmal, an den Osterlehrgängen an der Feuerwehrschule, einen Stabführerlehrgang Teil 1 durchführen.

Die Musikalischen Leiter, die diesen Lehrgang besuchten, konnten sich in verschiedenen Bereichen Grundkenntnisse aneignen. So wurden einige Zeichen und Kommandos mit dem Tambourstab erklärt. Auch das Marschieren in Formation, die richtige Haltung und die Anzugsordnung gehörte zur dieser Unterrichtseinheit dazu.

Das Taktieren war ein weiterer Part des Lehrganges. Nicht nur Einzählen und Abwinken waren gefragt, sondern auch Organisation, Probevorbereitung, Bearbeitung der Musikstücke bzw. der Partituren und auch Führungslehre gehörte dazu. Mit praktischen Prüfungen sowie einer schriftlichen Lernzielkontrolle haben alle Teilnehmer erfolgreich den Stabführer Teil 1 abgeschlossen.

Auch die Kameradschaft sollte nicht zu kurz kommen. So traf man sich nach dem Unterricht im Casino der Feuerwehrschule um sich in den verschiedensten Dialekten unterhalten zu können. Der Abschlussabend sollte ein besonderes Event werden, da einige Musiker mit tollen Darbietungen den Abend bereicherten.

Bernd Huser
Fanfarenzug Meißenheim

Die FeuerwehrmusikerInnen sind sehr dankbar über diese Möglichkeit der Weiterbildung an der Landesfeuerwehrschule BW. Ein herzlicher Dank geht auch an die Ausbilder Bettina Missale, Andreas Huber, Johannes Beuter, Dirk Mattes und Steffen Wardemann.

 

 

 

Bezirksinstrumentallehrgang in Neuenburg am Rhein

Am 30. März 2019 fand nach längerer Zeit wieder ein Instrumentallehrgang in Neuenburg statt. Bezirksstabführer Michael Schiessel hat in Zusammenarbeit mit dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Neuenburg am Rhein den Lehrgang ausgeschrieben. Sieben Spielmannszüge waren mit 33 Teilnehmern zu diesem Lehrgang angereist. Es wurden zwei neue ausgelieferte Musikstücke den Teilnehmern vorgegeben. Den ganzen Vormittag wurden in Registern die verschiedenen Stimmen in der Werkrealschule und im Haus der Musik von der Stadtmusik Neuenburg am Rhein einstudiert. Hier konnten die Teilnehmer die Methoden von anderen Ausbildern kennenlernen und neue Ideen in ihren Musikzügen mitnehmen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen trafen sich alle Registergruppen für die anschließende gemeinsamen Orchesterprobe. Diese Proben wurden von Klaus Blank geleitet, der die Arbeiten der einzelnen Registern zu einem gemeinsamen Klangbild zusammenführte. Die Schwierigkeit der Notenstücke lag in der Technik, Intonation und im Rhythmus (Synkopen), die von den Teilnehmern mit vollem Einsatz gut umgesetzt wurden. Nach einer Kaffeepause mit selbstgemachten Kuchen, wurden die zwei Stücke noch einmal komplett vorgetragen. Insgesamt war es ein gelungener Lehrgang bei dem die Musikerinnen und Musiker erleben konnten, was an einem ganzen Tag alles erreicht werden kann. Zum Schluss bedanken sich der Bezirksstabführer Michael Schiessel und der Kreisstabführer Martin Bertrandt bei allen Dozenten, Teilnehmern und dem Spielmannszug FFW Neuenburg am Rhein für die logistische Organisation.

 

Die Teilnehmer des Lehrganges

Copyright ©2002-2019 Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg e.V. Fachbereich Musik
Zum Seitenanfang